Schiedsstellen helfen Kunden bei Konflikten

Differenzen mit Ihrem Kfz-Betrieb können Verbraucher kostenlos, unbürokratisch und schnell ohne gerichtliche Auseinandersetzung regeln, wenn sie sich an eine der rund 130 Schiedsstellen wenden.

Diese Schlichtungsstellen schaffen Meinungsverschiedenheiten aus der Welt, die sich aus einem Reparaturauftrag oder aus einem Gebrauchtwagenkauf (mit Ausnahme des Kaufpreises) ergeben. Für den Mitgliedsbetrieb der Kfz-Innung ist der Schiedsspruch bindend, dem Kunden bleibt immer noch der Weg zum Gericht.

Unter www.kfz-schiedsstelle.de erfahren Sie, wo sich eine Schiedsstelle in Ihrer Nähe befindet. Ausschlaggebend für die Zuständigkeit der Schiedsstelle ist der Geschäftssitz des Händlers oder der Werkstatt. Unter der angegebenen Internetadresse erfahren Sie auch weitere allgemeine Informationen zu den Schiedsstellen und finden Anträge zum Download.

Welchen Streit schlichtet die Schiedsstelle?

Die Schiedsstelle des Kfz-Gewerbes ist zuständig für die Schlichtung von Streitigkeiten zwischen Werkstattkunde oder Käufer und den der Innung angeschlossenen Kfz-Betrieben, z. B. über:

  • Die Notwendigkeit von Reparaturen
  • Die ordnungsgemäße Durchführung von Werkstattleistungen
  • Die Angemessenheit von Reparaturen
  • Die Angemessenheit von gestellten Rechnungen
  • Streitigkeiten aus Kaufverträgen über gebrauchte Fahrzeuge (mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3,5 Tonnen) zwischen dem Käufer und dem Kfz-Betrieb als Händler
  • Streitigkeiten bezüglich Mängeln am Fahrzeug.

Streitigkeiten über den Kaufpreis von Gebrauchtwagen sind vom Schlichtungsverfahren ausgeschlossen!

Welche Betriebe machen mit?

Das Autohaus oder die Werkstatt mus Mitglied der Kfz-Innung sein.

Welche zeitlichen Fristen sind einzuhalten?

Die Schiedsstelle wird nur dann tätig, wenn Uneinigkeit zwischen Käufer und Kfz-Betrieb besteht und einer von beiden sich an die Schiedsstelle wendet. Das muss schriftlich erfolgen. Diese "Anrufungsschrift" muss rechtzeitig eingereicht werden, damit eventuelle Ansprüche nicht verjähren.

Die Kosten des Schiedsverfahrens

Die Inanspruchnahme der Schiedsstelle ist für den Verbraucher kostenfrei, es werden keine Kosten erhoben. Sollten Gutachten etc. erstellt werden müssen, so ist die Rechnungsstellung im Einzelfall mit der jeweiligen Schiedsstelle abzuklären.