Bildungsscheck NRW

Fördersteckbrief Bildungsscheck NRW

Regelung für die Ausgabe von Bildungsschecks seit 05.01.2015

Ziele: Beschäftigung sichern, Fachkräfte gewinnen und halten

Der neu gestaltete Bildungsscheck NRW richtet sich besonders an Zugewanderte, Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss und Berufsrückkehrende. Die Eigenverantwortlichkeit der Betriebe und der Beschäftigten für berufliche Weiterbildung wird unterstrichen.

Betrieblicher Zugang zum Bildungsscheck NRW

Beim betrieblichen Zugang zum Bildungsscheck wird der Betrieb beraten und der Betrieb trägt den Eigenanteil. 

  • Betriebsgröße: max. 249 Beschäftigte 
  • Kurskosten: ab 500,- EUR 
  • Anzahl: max. zehn Bildungsschecks jährlich
  • Zielgruppen: alle Beschäftigten (außer Öffentlicher Dienst)
  • es werden auch Webinare, E-Learning und Inhouse-Seminare gefördert
  • Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR pro Bildungsscheck

Individueller Zugang zum Bildungsscheck NRW

Beim individuellen Zugang zum Bildungsscheck NRW wird die bzw. der Beschäftigte selbst beraten und trägt den Eigenanteil. 

  • Betriebsgröße: max. 249 Beschäftigte 
  • Einkommen: zu versteuerndes Einkommen max. 40.000,- EUR, bei gemeinsam Veranlagten max. 80.000,- EUR 
  • Kurskosten: ab 500,- EUR 
  • Anzahl: ein Bildungsscheck jährlich 
  • Zielgruppen: alle Beschäftigten (außer Öffentlicher Dienst); Berufsrückkehrende  Selbständige erhalten keine Bildungsschecks
  • es werden auch Webinare, E-Learning und Inhouse-Seminare gefördert
  • Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,00 EUR pro Bildungsscheck

Weitere Informationen unter www.bildungsscheck.nrw.de

_________________________________________________________________