Linksverkehr – verkehrte Welt?

Und plötzlich steht die Welt Kopf: das Lenkrad auf der rechten Seite, der Schalthebel links. Und dann fahren die Autos auch noch in der „falschen“ Spur.

In fast 60 Ländern auf der Welt gilt Linksverkehr – mit Großbritannien, Irland, Malta und Zypern auch in Europa. Selbst versierte Autofahrer heben die Hände und verzichten auf den Mietwagen.

Dabei gelingt nach dem ersten Magengrummeln die Erkundungstour mit Konzentration und Übung meist in ein paar Tagen problemlos. Wäre doch schade, auf den Chapman's Peak Drive in Südafrika oder den Black Mountain Pass in Wales zu verzichten, oder?

Das Auto kennenlernen

  • Das ist anders: Gelenkt wird auf der rechten Seite, geschaltet links. Wer ein Automatik-Auto wählt, hat schon mal ein Problem weniger. Auch die Schalter für Blinker und Scheibenwischer sind vertauscht.
  • Das ist gleich: Bremse, Gas und Kupplung befinden sich da, wo sie auch zuhause getreten werden.
  • Ein größeres Auto mieten als das gewohnte erschwert das Fahren und Parken. Am besten, man ordert gleich ein Fahrzeug, das im heimischen Fuhrpark steht. So ist die Umstellung nicht allzu groß.
  • Bevor die Fahrt beginnt, sollten alle Funktionen wenigstens einmal durchgegangen werden: Schaltung, sämtliche Lichter, Scheibenwischer, Hupe.
  • Thema Spiegel: Um in den linken Spiegel schauen zu können, muss man jetzt etwas weiter blicken. Auch diese neue Position ist gewöhnungsbedürftig. Der Rückspiegel wird noch wichtiger.
  • Eine Proberunde auf dem Gelände der Mietwagenstation bringt erste Sicherheit.
  • Links einparken ist auch in Deutschland nicht jedermanns Sache. Auch hier hilft Übung.

Den Linksverkehr verstehen

  • Wer vorab die Route kennt und ein Navi hat, kann sich besser auf den Linksverkehr konzentrieren.
  • Für die erste Orientierung sind eine defensive Fahrweise und die Vorausfahrenden erste Wahl.
  • Eine generelle Vorfahrtsregel wie in Deutschland "rechts vor links" gibt es meist nicht. Es gelten die jeweiligen Länderbestimmungen. Darüber sollten sich Urlauber rechtzeitig informieren. Im Zweifelsfall verständigen sich die Fahrer per Handzeichen.
  • Überholt wird rechts. Vorsicht bei Fahrzeugen mit links platziertem Lenkrad: Die Straße ist schwerer einsehbar.
  • Im Kreisverkehr gilt anders als in Deutschland die Fahrt im Uhrzeigersinn.
  • Der Schriftzug "look right" auf der Straße hilft Fußgängern, aber auch Autofahrern, die beispielsweise aus einer Einfahrt kommen. Der erste Blick geht immer nach rechts.
  • Risiko Abbiegen: Wer nach links abbiegt, muss in der linken Spur landen. Wer rechts blinkt, visiert den linken Fahrstreifen an und lässt dem Gegenverkehr die Vorfahrt.
  • Rechtsfahrer fahren auf der linken Spur instinktiv zu weit links. Die Mittellinie bietet hier einen guten Anhaltspunkt ebenso wie die Vorausfahrenden.
  • Fahrer, die mit eigenem Auto im Linksverkehr unterwegs sind, müssen die Scheinwerfer auf den linken Fahrbahnrand einstellen lassen. Sonst blenden sie den Gegenverkehr.